Regionalgruppe

Unsere Anlage

Unsere Anlage

Die Schienen und Weichen wurden  aus Bausätzen mit Tillig Schwellenband und Gleisprofil erstellt und auf Styrostone Gleisbettung verlegt. Die Lichtsignale und Formsignale entsprechen der DB und stammen von Viessmann. Die Gebäude stammen von allen Herstellern. Die Anlage wird digital nach dem DCC System gesteuert Zur Steuerung der Anlage setzen wir einen Rechner mit dem RAILROAD & CO TrainController von Freiwald Software  ein. Mit dem Bau der Anlage wurde 1996 begonnen. Sie wurde für analoge Steuerung ausgelegt. Die Signale und Weichen wurden von einem Gleisbild Stellpult aus bedient. Die Gleisbelegung wurde über Gleiskontakte und Magneten unter dem letzten Wagen eines Zuges gesteuert. Da der Aufwand mit dem Wachsen der Anlage zu groß wurde haben wir nach anderen Möglichkeiten gesucht und uns für die digitale Steuerung nach dem DCC System entschieden.

Die digitale Steuerung

Wir haben uns für die digitale Steuerung nach dem DCC System entschieden weil neben anderen Vorteilen die analoge Steuerung mit einem großen Kabelaufwand verbunden war. Nur allein vom Stellpult zur Anlage waren ca.85 Adern für die Bedienung der Weichen und Signale im Bahnhof nötig. Wir wollten unsere Anlage aber mit möglichst wenig Kabelaufwand betreiben. Weitere Vorteile, von einem Segment zum anderen ist nur noch die Verbindung für die Stromversorgung und eine Rückmeldeleitung nötig. Auch die vielen Trennstellen für die Regelung der Zugfolge gehören der Vergangenheit an. Damit ist auch eine große Fehler und Störquelle beseitigt worden.

Steckbrief der Anlage

TT-Segmentanlage in Winkel Form, bestehend aus zur Zeit 11 Segmenten nach eigener Norm. Die Anlage ist fahrbereit und die Landschaftsgestaltung zu 3/4 fertig gestellt.

Allgemeine Daten:

  • Baubeginn : 1996
  • Gleismaterial: Tillig - Modellgleis
  • Rollendes Material: BTTB, Tillig, Roco, Gützold, Jatt, Brawa
  • Anlagenthema: zweigleisige Hauptbahn mit abzweigender eingleisiger Nebenbahn
  • Epoche: IV oder V - Berieb: Digital DCC System
  • Steuerung:  Computersteuerung RAILROAD & CO TrainContoller

Ausgehend von unserem aktuellen Anlagenplan ergeben sich nun folgende Grundmaße:

  • Die Länge des Bahnhofsschenkels beträgt 7,64m
  • Der Streckenschenkel weißt eine Länge von 5,05m auf
  • Der Schenkel mit unserem Schattenbahnhof hat eine Länge von 2,65m
  • Die Wendemodule besitzen eine Breite von 1,1m
  • die 90° Segmente haben Maße von 0,8m x 0,8m
  • Streckenmodule besitzen eine Länge von 1,15m bei einer Breite von 0,5m